Vielleicht habt ihr abends schon einmal ein paar Traktoren auf der Ordinger Sandbank gesehen, die den Strand bewässern. Das soll nicht das Wachstum des Strandhafers fördern, sondern den lockeren Sand verfestigen, damit sich die Autos am nächsten Badetag nicht so leicht festfahren. Kleiner Tipp von mir: Wenn ihr euch einmal festgefahren habt, gebt nicht wie wild Gas. Ganz suutsche mit dem Gasfuß, ohne viel durchdrehen der Räder kommt ihr einfacher wieder aus dem weichen Sand.

Flut

Bei Flut oder Hochwasser hat man es im Sommer nicht so weit in die kühlende Nordsee. Für einige unerfahrene Wattwanderer wird die einsetzende Flut aber jedes Jahr zum Problem, denn sie kommt schneller als mancher vermutet. In Verbindung mit Seenebel hat das schon zu manchem Einsatz der Seenotretter geführt. Der Unterschied zwischen Ebbe und Flut beträgt auf Eiderstedt circa 3 Meter. Von einer Flut zur nächsten dauert es etwa 12,5 Stunden.

Jeder Hitzlöper kommt früher oder später bei einem Strandspaziergang auf Eiderstedt an weißen Schaumflächen vorbei. Das liegt nicht an der zunehmenden Meeresverschmutzung, sondern hat natürliche Ursachen. Die Schaumbläschen werden durch die Proteine und Kohlenhydrate aus abgestorbenen Algen stabilisiert. 

Wenn der Weg zum Wasser mal wieder etwas länger als gewöhnlich ist, liegt das mit ziemlicher Sicherheit daran das gerade Ebbe ist. Der Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser (Tiedenhub) beträgt im nordfriesischen Wattenmeer ca. 3 Meter. Am flachen Strand von St. Peter führt das dazu, das das Wasser ein paar hundert Meter weiter weg ist als bei Hochwasser.

Blasentang

Der Blasentang ist eine in der Nordsee weit verbreitete Braunalgenart. Der mehrjährige Blasentang wird bis zu 30 Zentimeter groß und hält sich mit seiner Haftplatte an festen Untergründen fest. Bei Ebbe schützt eine Schleimschicht den Blasentang vor Austrocknung. Die Alge wird als Tierfutter, Düngemittel und in geringem Umfang auch als Lebensmittel verwendet.

article thumbnail   Aktuell läuft die Doppelausstellung mit Bildern des „impressionistischen“ Realisten André Krigar, der Arbeiten zeigt, die alle in Plein-air-Technik entstanden sind, und mit norddeutschen Naturmotiven des Fotografen Jan Goedelt (noch bis 29.2.2020). Im ersten Stock ist zusätzlich eine kleine...

Typisch Eiderstedt

Essen + Trinken