Typisch Eiderstedt - Eiderstedt.net

Typisch Eiderstedt

Du weißt was ein Strandkorb oder eine Sandbank ist? Das ist noch einfach, aber kennst Du auch die Small Five der Nordseeküste oder kannst dir unter Klootstock und Kutterseife etwas vorstellen? Falls nicht oder dir noch ein wenig Eiderstedter Fachwissen fehlt, findest du hier Erklärungen für die meisten Spezialbegriffe.

Alpenstrandläufer

Der Alpenstrandläufer ist fast immer auf der Wanderschaft, drei Viertel seines Lebens verbringt der, eigentlich aus der arktischen Tundra stammende, ...
Weiterlesen …

Austernfischer

Der Austernfischer ist kein Einheimischer auf der Jagd nach edlen Muscheln, sondern ein Vogel mit auffällig rotem Schnabel. Wer die ...
Weiterlesen …

Bernstein

Wer Geduld und gute Augen hat, findet vielleicht auch einen am Spülsaum. Bernsteine sind bis zu 260 Millionen Jahre alt ...
Weiterlesen …
Eiderstedt.net - Nordsee vor St. Peter Ording

Blanker Hans

Blanker Hans, noch ganz friedlich.  Hans wohnt vor der Küste und wenn er blank ist, muss man sich in Acht ...
Weiterlesen …
Blasentang

Blasentang

Der Blasentang ist eine in der Nordsee weit verbreitete Braunalgenart. Der mehrjährige Blasentang wird bis zu 30 Zentimeter groß und ...
Weiterlesen …

Bohrmuschel

Die Schalen der Bohrmuschel (Petricolaria pholadiformis) findet man häufig an den Küsten Eiderstedts. Die Muschel aus der Familien der Venusmuscheln ...
Weiterlesen …
Boje

Boje

Eine Boje ist ein verankerter Schwimmkörper, der einen bestimmten Bereich im Wasser markiert. Die Boje im Bild zeigt beispielsweise die ...
Weiterlesen …

Boßeln

Diesen Sport gibt es nicht nur auf Eiderstedt, aber nur hier gibt es die einzig wahre Version des Boßelns. Auf ...
Weiterlesen …

Brandgans

Eigentlich ist sie nur zur Hälfte eine Gans. Die Brandgans gehört zur Familie der Entenvögel und ist vom Aussehen und ...
Weiterlesen …

Deich

Die Deiche rund um Eiderstedt schützen die Eiderstedter vor nassen Füßen und regelmäßigen Umzügen auf den Dachboden ihrer Häuser. Da ...
Weiterlesen …

Deichgraf

Der Deichgraf ist kein Adeliger, der direkt an der Nordsee lebt, sondern der Vorstand des Deich- und Hauptsielverbandes. Die Bezeichnung ...
Weiterlesen …

Deichschwein

Die weiß-gelockten, hauptamtlichen Pfleger der Seedeiche werden manchmal liebevoll Deichschweine genannt. Die Deichschweine haben eine wichtige Aufgabe, sie halten das ...
Weiterlesen …
Duckdalben im Hafen von Tümlauer Koog auf Eiderstedt

Duckdalben

Eine Duckdalbe, Dukdalbe oder auch Dalle ist ein in einem Hafen in den Boden gerammter Pfahl, an dem Schiffe festmachen ...
Weiterlesen …

Dwarslöper

Wenn man ihm zu nahe kommt, fuchtelt er gern furchteinflößend mit seinen Scheren. Eigentlich ist der Dwarslöper (oder auch gemeine ...
Weiterlesen …

Ebbe

Wenn der Weg zum Wasser mal wieder etwas länger als gewöhnlich ist, liegt das mit ziemlicher Sicherheit daran das gerade ...
Weiterlesen …

Een bi een

Een bi een   Wer auf Eiderstedt Urlaub macht sollte die Hektik des Alltags hinter sich lassen und das plattdeutsche ...
Weiterlesen …

Eidersperrwerk

Eidersperrwerk Das Eidersperrwerk ist das größte deutsche Küstenschutzbauwerk, es riegelt seit über 40 Jahren den Mündungstrichter der Eider ab und ...
Weiterlesen …
Eiderstedter Heck in St Peter Ording

Eiderstedter Heck

Das "Heck" gehört zu den typischen Dingen, die man häufig auf Eiderstedt sieht. Ein Heck ist normalerweise das Eingangstor zu ...
Weiterlesen …

Einsiedlerkrebs

Was macht ein Krebs ohne Gehäuse? Richtig, er klaut sich eins. So macht es auch der Einsiedlerkrebs, dessen Hinterteil von ...
Weiterlesen …

Fenne

Eine Fenne ist eine Wiese, nur auf plattdeutsch. Manchmal findet man den Begriff in der Region in Straßennamen. Auf Eiderstedt ...
Weiterlesen …

Fething

Als Fething bezeichnet man ein spezielles Wasserspeicherbecken auf den Halligen und den Warften in den Marschgebieten an der Deutschen und ...
Weiterlesen …
Flut

Flut

Bei Flut oder Hochwasser hat man es im Sommer nicht so weit in die kühlende Nordsee. Für einige unerfahrene Wattwanderer ...
Weiterlesen …

Flying Five

Wer erfolgreich die Small Five entdeckt hat, sollte im Herbst Ausschau nach den Flying Five, den fünf typischen Vögeln der ...
Weiterlesen …
Kollektion von Friesennerzen auf einer Wiese.

Friesennerz

Als Friesennerz wird eine, Anfang der 80er-Jahre sehr beliebte, Regenjacke bezeichnet. Ursprünglich wurde der Friesennerz als regendichte Kleidung für Berufsfischer ...
Weiterlesen …
Jan und Gret mit Gliep und Prigg

Gliep

Wer einmal mit eigenen Händen Krabben aus den Prielen holen will, braucht sie, die Gliep. Als Gliep wird ein Schiebenetz ...
Weiterlesen …
Grüppen auf Eiderstedt

Grüppen

Vor den Deichen in Eiderstedt findet man zur Landgewinnung angelegte Lahnungsfelder. Die Lahnungsfelder werden durch Gräben, die sogenannten Grüppen, entwässert ...
Weiterlesen …

Gummistiefel

Gummistiefel Wer gerne im flachen Wasser planscht, aber nicht gerne nasse Füße bekommt der zieht sich ein paar Gummistiefel an ...
Weiterlesen …

Hallig

Die Halligen sind kleine, nicht eingedeichte Inseln im nordfriesischen Wattenmeer an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins. Die "sichtbare" Besonderheit einer Hallig besteht ...
Weiterlesen …

Harde

Im Mittelalter umfasste eine Harde mehrere Siedlungen, die gemeinsam ihren Beitrag für die Landesverteidigung zu leisten hatten. Die Versammlung der ...
Weiterlesen …
Haubarg (Roter Haubarg)

Haubarg

Ein Haubarg, selten auch Hauberg, ist das typische Bauernhaus der Halbinsel Eiderstedt. Es kam im späten 16. Jahrhundert zusammen mit ...
Weiterlesen …

Haus Peters

  Haus Peters in Tetenbüll Der historische Kolonialwarenladen ist der älteste, an seinem ursprünglichen Ort erhaltene, ländliche Laden in Schleswig-Holstein ...
Weiterlesen …

Herzmuschel

Wer am Spülsaum Muscheln sammelt, stößt am häufigsten auf eine Herzmuschel. Ihren Namen verdankt die Herzmuschel ihrem herzförmigen Querschnitt. Sie ...
Weiterlesen …
Hitzlöper

Hitzlöper

Hitzlöper (hochdeutsch Hitzläufer) ist eine Bezeichnung für Strandgutsucher oder Bernsteinsucher auf Eiderstedt und den Nordfriesischen Inseln. Der Begriff entstand, weil ...
Weiterlesen …

Jan und Gret

Jan und Gret Mit der Umgestaltung des Markplatzes in St. Peter-Dorf wurde durch die AG Ortschronik die Skulptur Jan und ...
Weiterlesen …
Klei mit Strandnelke

Klei

Für die Ahnungslosen ist es nur grauer Matsch, für die Küstenbewohner aber ein wichtiger Rohstoff. Klei ist identisch mit dem ...
Weiterlesen …
Mit dem Klootstock über den Sielzug

Klootstock

Klootstockspringer - Skulptur in Koldenbüttel Auf Eiderstedt sind zwischen den Fennen mehr oder weniger breite Gräben oder Sielzüge. Damit der ...
Weiterlesen …

Koog

Als Koog bezeichnet man einen durch Deiche vor Überflutung geschützten Bereich flachen Marschlandes. Ein Koog entsteht im Rahmen der Landgewinnung ...
Weiterlesen …
Krabben (Nordseegarnelen)

Krabben

Krabben haben einen dicken Panzer und Scheren. An der Nordsee ist das anders, hier werden die Nordseegarnelen (crangon crangon) Krabben ...
Weiterlesen …
Krabbenkutter vor Westerheversand

Krabbenkutter

Krabbenkutter sind speziell für den Fang von Krabben konstruierte Schiffe mit geringem Tiefgang. Die empfindlichen Krabben müssen schon an Bord ...
Weiterlesen …
Kutterseife

Kutterseife

Mancher hält diese weißen bis hellgelben Kugeln für Pflanzen, es sind aber die Laichballen von Wellhornschnecken. Die Ballen bestehen aus ...
Weiterlesen …
Lahnung

Lahnung

Jeder der im Wattenmeer schon einmal über den Deich geschaut hat kennt sie, die Zäune vor dem Deich. Die Zäune ...
Weiterlesen …
Landgewinnung

Landgewinnung

Jeder, der im Wattenmeer schon einmal über den Deich geschaut hat, kennt sie, die Zäune vor dem Deich. Bei Flut ...
Weiterlesen …

Lotto

Lotto ist für den Eiderstedter nichts anderes als Bingo für den Rest der Welt. Außer dem Unterschied im Namen beendet ...
Weiterlesen …

Maleens Knoll

Die Sage von Maleens Knoll ist eine lokale Sage aus St. Peter-Ording. Maleen war ein junges Mädchen, dessen Mann zur ...
Weiterlesen …

Pazifische Felsenauster

Die Pazifische Felsenauster stammt ursprünglich aus Südostasien, in den 60er Jahren wurde sie in den Niederlanden ausgesetz und hat sich ...
Weiterlesen …
Pfahlbau am Strand von St. Peter Ording

Pfahlbauten

Typisch für die Strände von St. Peter-Ording sind die Pfahlbauten. Alle Gebäude auf den Stränden, wie z. B. die Restaurants, ...
Weiterlesen …
Priel im Wattenmeer

Priel

Priele sind die Wasserläufe im Watt. Sie können klein aber auch groß genug für Schiffe sein. Ein Priel kann zu ...
Weiterlesen …
Queller

Queller

Der Queller ist die einzige Salzwiesenpflanze, die ohne Salzzufuhr nicht lebensfähig ist. Die Pflanze reichert Salz aus dem Boden an, ...
Weiterlesen …

Ringelgans

Die Ringelgans ist die kleinste und dunkelste der heimischen Meergänsearten. Bis zu 50.000 von ihnen sind auf ihrem Zug in ...
Weiterlesen …
Ringreiten

Ringreiten

Im Sommer holen die Eiderstedter ihre Lanzen vom Dachboden, dann beginnt die Ringreitsaison. Beim Ringreiten geht es darum, im Galopp ...
Weiterlesen …
Haubarg (Roter Haubarg)

Roter Haubarg

Der Rote Haubarg ist ein weiß verputzter Haubarg mit Reetdach, der seinen Namen von seinem Vorgängerbau, der mit roten Ziegeln ...
Weiterlesen …

Sandbank

Eine Sandbank ist nichts zum Ausruhen für müde Hitzlöper, sondern eine Ablagerung von Sand am Meeresgrund. Eine Sandbank kann sich ...
Weiterlesen …

Sandriffel

Sandriffel Dort wo das Wasser auf die Sandbank vor St. Peter-Ording trifft sind sie besonders schön, die charakteristischen Wellen im ...
Weiterlesen …

Schaum

Jeder Hitzlöper kommt früher oder später bei einem Strandspaziergang auf Eiderstedt an weißen Schaumflächen vorbei. Das liegt nicht an der ...
Weiterlesen …
Schlafdeich mit Stöpe

Schlafdeich

Der Schlafdeich ist kein Deich, an dem man im Sommer gut ein Mittagsschläfchen halten kann, sondern einen zweite Deichlinie im ...
Weiterlesen …
Schürpaal

Schürpaal

Was machen Rinder und Schafe, wenn ihnen das Fell juckt? Sie gehen zum Schürpaal, den man oft auf Weiden als ...
Weiterlesen …
Schüttkoben in Koldenbüttel auf Eiderstedt

Schüttkoben

Schüttkoben in Koldenbüttel Der Schüttkoben ist ein kleines eingezäuntes Areal, in das früher entlaufene Tiere eingesperrt wurden (eingeschüttet wurden). Meistens ...
Weiterlesen …

Seepocken

Seepocken Seepocken sind keine tückische Krankheit, gegen die man sich vor einem Urlaub auf Eiderstedt impfen lassen sollte, sondern kleine ...
Weiterlesen …
Siel auf Eiderstedt im Grothusenkoog

Siel

Ein Siel ist ein Wasserdurchlass im Deich und Teil des Entwässerungssystems der Felder. Durch das Siel wird das gesammelte Regenwasser ...
Weiterlesen …

Silbermöwe

Wer kennt ihn nicht den eleganten Segelflieger, der die Küsten bevölkert und mit seinen bis zu 1,55 m Spannweite elegant ...
Weiterlesen …

Small Five

Wenn die Ebbe den Wattboden freigibt kommen sie zum  Vorschein, die Small Five. In Anlehnung an die afrikanischen Big Five ...
Weiterlesen …

Sommerdeich

Der Sommerdeich schützt meistens das Vorland vor den niedrigen Sommersturmfluten, während er von den großen Wintersturmfluten überspült wird. Das Profil ...
Weiterlesen …

Spökenkieker

Spökenkieker Der Spökenkieker ist vor allen Dingen in Dithmarschen bekannt, aber auch auf Eiderstedt wissen die meisten Einheimischen etwas mit ...
Weiterlesen …
Stöpe im Schlafdeich auf Eiderstedt

Stöpe

Eine Stöpe ist ein verschließbarer Durchlass für einen Verkehrsweg in einem Deich. Stöpen werden eher in der zweiten Deichlinie eingerichtet ...
Weiterlesen …

Strandbewässerung

Vielleicht habt ihr abends schon einmal ein paar Traktoren auf der Ordinger Sandbank gesehen, die den Strand bewässern. Das soll ...
Weiterlesen …

Strandhafer

Strandhafer Pferde rümpfen bei dieser Art Hafer wahrscheinlich nur die Nase, für unsere Dünen ist diese Pflanze, die zur Familie ...
Weiterlesen …
Strandkorb - Eiderstedt

Strandkorb

Wer einen Strandkorb hat, der kann auch nicht mehr Bernsteine und Muscheln vom Strand wegtragen als andere. Ein Strandkorb ist ...
Weiterlesen …
Strandnelke Eiderstedt

Strandnelke

Diese kleine pinke Schönheit könnt ihr schnell übersehen. Meistens findet ihr die Strandnelke (Armeria maritima) in kleinen Gruppen in den ...
Weiterlesen …

Strandsegeln

Strandsegeln Sie sehen aus wie eine Kunststoffzigarre mit drei Rädern und einem überdimensionalen Segel. Das Strandsegeln eine lange Tradition in ...
Weiterlesen …

Sylter Royal

Hinter dem wohlklingenden Namen Sylter Royal verbirgt sich ein Einwanderer. Diese Austernart stammt ursprünglich aus Südostasien und nicht aus der ...
Weiterlesen …
Tauteich in der Nähe von Poppenbüll auf Eiderstedt

Tauteiche

Eine Besonderheit der Landschaft Eiderstedt sind die sogenannten Tauteiche, die, um Süßwasser zu gewinnen, auf erhöhten Warften liegen. Sie sammeln ...
Weiterlesen …
Tonne

Tonne

Eine Tonne ist die seitliche Fahrwassermarkierung der Fahrrinne. Zwischen den Backbord- und Steuerbordtonnen liegt die Fahrrinne für die Schifffahrt. Je ...
Weiterlesen …

Vorland

Das Vorland oder besser das Deichvorland ist der Landstrich zwischen Deich und Nordsee. Früher wurden die Flächen häufig landwirtschaftlich genutzt ...
Weiterlesen …

Warft

Eine Warft ist ein künstlich aus Erde aufgeschütteter Siedlungshügel, der dem Schutz von Menschen und Tieren bei Sturmfluten dient. Auf ...
Weiterlesen …

Wattschnecke

  Sie ist die Kleinste der Small Five, aber hält trotz ihrer winzigen Abmessungen von ca. 3 mm zwei Rekorde ...
Weiterlesen …

Wattwanderung

Wattwanderung Ein Kindertraum einmal im richtig klebrigen Matsch spielen, der, wenn es richtig gut läuft auch mal knietief sein kann ...
Weiterlesen …
verliebter Wattwurm

Wattwurm

  Er ist der Schwerstarbeiter im Wattenmeer. Der Wattwurm oder mit seinem kompletten lateinischen Namen Arenicola marina. Der Wattwurm gräbt ...
Weiterlesen …
wehle uelvesbüll

Wehle

Eine Wehle ist ein durch einen Deichbruch im Zuge einer Sturmflut entstandener See oder Teich. In manchen Regionen wird solch ...
Weiterlesen …
Wellhornschnecke

Wellhornschnecke

Wer in St. Peter-Ording etwas abseits der Hauptstrände spazieren geht, findet vielleicht noch eine Wellhornschnecke. Leider wird diese schöne Schnecke ...
Weiterlesen …
Westerhever Leuchtturm

Westerhever Leuchtturm

Westerhever Leuchtturm Auch wenn die Jeverwerbung es uns suggerieren will, dieser Leuchtturm steht nicht in Ostfriesland, sondern auf dem Westerheversand ...
Weiterlesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.