St. Peteraner Ortschronisten am Ende ihres Weges - Eiderstedt.net

St. Peteraner Ortschronisten am Ende ihres Weges

Nach knapp 31 Jahren löst sich die AG Ortschronik aus St. Peter-Ording auf. Dieser Schritt war schon lange angekündigt und ist jetzt vollzogen worden. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung hat die AG Ortschronik ihre eigene Auflösung beschlossen. Die Gründe sind vielfältig. Hauptgrund ist neben dem fehlenden Nachwuchs sicher, dass die Ortschronisten aus ihrer Sicht die komplette Chronik des Ortes St. Peter zusammengetragen haben.

Das offizielle Ende des Vereins ist für Eiderstedt.net Anlass, etwas über die Arbeit der Ortschronisten und vor allen Dingen über die, für alle sichtbaren Zeichen der Vereinsgeschichte zu berichten.

Jan und Gret am Marktplatz in St. Peter-Dorf

Das erste größere öffentlich sichtbare Projekt des Vereins war 1995 die Aufstellung der Skulptur Jan und Gret am Marktplatz.

Markierung der alten Kirche auf der Ordinger Sandbank

Die nächste Aktion des Vereins, die Beachtung fand, war die Markierung des Standortes der zweiten Ordinger Kirche auf dem Strand von St. Peter-Ording. Wer sich schon immer gefragt hat, was dieses seltsame dreibeinige Holzgebilde mitten auf dem Strand zu suchen hat, kennt jetzt seine Bedeutung und deren Urheber.

Glockenturm der Kirche von St. Peter-Ording

Auch der Glockenturm der St.-Peter-Kirche geht auf das Konto des rührigen Vereins. Nachdem die Glocke am alten Standort im Glockenturm Schäden an der Orgel verursacht hatte, wurde durch die Ortschronisten kurzerhand ein externer Glockenturm aus Holz neben die Kirche gesetzt.

Das am deutlichsten sichtbare Zeichen der Vereinsarbeit ist aber das Areal gegenüber dem Marktplatz. Dort wurde 2006 mit dem Bau eines historischen Backhauses begonnen. Inzwischen stehen dort neben dem Backhaus ein Eiskeller, das Schipperhus, ein Stockenstieg, eine Deichpforte, ein Schüttkoben, ein Schürpaal, ein Vierrutenbarg und ein Eiderstedter Heck. Alles typische Bauwerke aus Eiderstedt.

St Peter Ording historisches Backhaus

Historisches Backhaus

Das Backhaus wird auch nach dem Ende des Vereins weiterhin regelmäßig angeheizt. Der Betrieb im Sommer, bei dem Kuchen und Brot aus dem historischen Ofen verkauft werden, wird durch ehrenamtliche Mitglieder eines anderen St. Peteraner Vereins weiterhin sichergestellt. Die im Sommer jeweils am Donnerstag stattfindenden Backtage locken regelmäßig deutlich über 100 Interessierte an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.