Schüttkoben - Eiderstedt.net
Schüttkoben in Koldenbüttel auf Eiderstedt

Schüttkoben

Schüttkoben in Koldenbüttel auf Eiderstedt

Schüttkoben in Koldenbüttel

Der Schüttkoben ist ein kleines eingezäuntes Areal, in das früher entlaufene Tiere eingesperrt wurden (eingeschüttet wurden). Meistens wurden in den Schüttkoben die verirrten Tiere aus den Nachbardörfern „aufbewahrt“ und nach erfolgreichem Nachweis des Eigentums an den Tieren und der Zahlung einer Futterpauschale wieder zurückgegeben. Historisch stammt dieses Vorgehen von den Germanen, die damit das einfach in Besitz nehmen von fremdem Vieh auf dem eigenen Land beendet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.