"Mörderisches" Lesefestival - Eiderstedt.net

„Mörderisches“ Lesefestival

Die Spannung steigt, heute um 19.30 Uhr ist es soweit, die „1. Nordsee-Krimitage Schleswig-Holstein“ werden eröffnet und zwar im Dünen-Hus in St. Peter-Ording. Andreas Falkenhagen, Leiter der örtlichen Gemeindebücherei, hatte den Anstoß zu dem „mörderischen“ Lese-Festival gegeben. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus vier Büchereien an der Westküste hat er das Programm auf die Beine gestellt. Zwölf Krimiautoren werden bis zum 10. Oktober in St. Peter-Ording, Bredstedt, Westerland, Büsum und Heide auftreten. Spannende Unterhaltung garantieren Hannes Nygaard, Wimmer Wilkenloh, Sandra Dünschede, Andreas Gruber, Eva Almstädt, Kurt Geisler, Kari Köster-Lösche, Susanne Mischke, Gisa Pauly, Reinhard Pelte, Heinz Jürgen Schneider und Angelika Singer. Im Dünen-Hus liest zur Eröffnung heute der Österreicher Andreas Gruber aus seinem Buch „Rachesommer“. Zum Inhalt: In Österreich sterben eine Reihe angesehener Männer unter rätselhaften Umständen, in Deutschland kommen in psychiatrischen Einrichtungen mehrere junge Menschen zu Tode – die Spuren in beiden Fällen bringen zwei ganz unterschiedliche Ermittler zusammen und führen sie gemeinsam zu einem Schiff auf der Nordsee.

„Bei den Recherchen zu unserer Reihe Küsten-Crime in der Gemeindebücherei bin ich auf die Ostfriesischen Krimitage gestoßen“, schildert Andreas Falkenhagen die Anfänge. „Das gab den Anstoß ein solches Festival auch einmal an unserer Nordseeküste ins Leben zu rufen.“ Er und seine Kollegen blicken optimistisch auf den Verlauf. „Und wenn die Resonanz nicht ganz schlecht ist, dann werden wir in zwei Jahren die nächsten Krimitage veranstalten.“

Das weitere Programm für St. Peter-Ording: Sonntag (3.), 15.30 Uhr, Lesung zum Kaffee mit Sandra Dünschede in der Gemeindebücherei, sie liest aus „Todeswatt“; Dienstag (5.), 15.45 Uhr, Gemeindebücherei, „Kinderkrimis von der Küste“; 19 Uhr, Museum der Landschaft Eiderstedt, „Eiderstedter Krimi-Büfett unterm Reet“, Lesung mit Angelika Singer („Mord im Nordwind“) und Kurt Geisler („Bädersterben“), dazu ein Eiderstedter Büfett; Mittwoch (6.), 19.30 Uhr, Gemeindebücherei, Eva Almstädt („Ostseeblut“); Donnerstag (7.), 19.30 Uhr, Gemeindebücherei, Hannes Nygaard („Tod am Kanal“); Freitag (8.), 19.30 Uhr, Gemeindebücherei, Heinz Jürgen Schneider („Tod in der Scheune“); Sonntag (10.), 11 Uhr, Gemeindebücherei, Nordsee-Krimi-Matineé mit Live Musik von „Irish Platt“ aus Wilster. 

In Büsum ist folgendes vorgesehen: morgen, 19 Uhr, Gemeindebücherei, Andreas Gruber („Rachesommer“); Dienstag (5.), 19 Uhr, Museum am Meer, Sandra Dünschede („Todeswatt“); Mittwoch (6.), 19 Uhr, Sturmflutenwelt „Blanker Hans“, Hannes Nygaard („Sturmtief“) sowie am Sonnabend (9.), 17 Uhr, Gemeindebücherei, „Kinderkrimis von der Küste“. In Heide liest Wimmer Wilkenloh am Montag (4.) ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei aus „Poppenspäl“ und Heinz Jürgen Schneider am Donnerstag (7.) ab 19.30 Uhr am gleichen Ort aus „Tod in der Scheune“. Die Abschlussveranstaltung beginnt am Sonntag (10.) um 15 Uhr im Bauernhofcafé Schäferei Rolfs in Büsumer Deichhausen. Es lesen Gisa Pauly und Susanne Mischke. 

Das Programm im Internet unter www.nordseekrimitage.de, Karten gibt es in den beteiligten Büchereien.

Quelle: Husumer Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.