Kunst-Klima auf der Nordseehalbinsel Eiderstedt - Eiderstedt.net

Kunst-Klima auf der Nordseehalbinsel Eiderstedt

Weiter Horizont, karge Landschaft und windgebeugte Bäume – der raue Charme und das besondere Licht auf der Nordseehalbinsel Eiderstedt schaffen ein inspirierendes Klima für Künstler. Hier bezog unter anderen Horst Janssen einen Haubarg, in dem die „Eiderlandmappe“ mit Charakterisierungen von Menschen und Landschaft entstand. Mehr als 50 Eiderstedter Künstler haben sich zu dem Projekt Kunst-Klima zusammengeschlossen und präsentieren noch bis zum 30. Oktober eine Auswahl ihrer Werke in den Räumen des Fördervereins für Kunst und Kultur Garding/Eiderstedt e.V. im Alten Rathaus in der Enge Straße 5 in Garding. Am Tag der offenen Ateliers öffnen die Künstler regelmäßig ihre Arbeitsstätten, die meisten von ihnen können darüber hinaus zu festen Öffnungszeiten oder nach Absprache das ganze Jahr hindurch besucht werden. Eine Übersicht der Eiderstedter Kunst-Klima Künstler gibt es unter www.kunstklima.de. Eine Eiderstedt-Karte, auf der zahlreiche Ateliers und Galerien verortet sind, ist erhältlich bei der Tourismus Zentrale Eiderstedt, Tel. +49 (4862) 469, urlaub@tz-eiderstedt.de, www.tz-eiderstedt.de.

Quelle: lifepr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.