Herzmuschel - Eiderstedt.net

Herzmuschel

Wer am Spülsaum Muscheln sammelt, stößt am häufigsten auf eine Herzmuschel. Ihren Namen verdankt die Herzmuschel ihrem herzförmigen Querschnitt.
Sie lebt überwiegend im flachen Wasser und gräbt sich ungefähr ein bis drei Zentimeter tief in den Boden ein, wird aber häufig von den Gezeiten freigespült. Die Muschel besitzt einen abgeknickten Fuß, mit dem sie auf dem Wattboden mehrere Zentimeter weit springen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.