Gliep

Jan und Gret mit Gliep und Prigg

Wer einmal mit eigenen Händen Krabben aus den Prielen holen will, braucht sie, die Gliep. Als Gliep wird ein Schiebenetz an einer Stange bezeichnet, mit dem man während der Ebbe im flachen Wasser die leckeren Nordseekrabben fangen kann. Am unteren Teil ist ein Querbrett angebracht, das über den Meeresboden streift und so die Krabben aufscheucht.

In der Skulptur von Jan und Gret ist die Gliep festgehalten worden. Sehen kann man diese am Marktplatz in St. Peter Ording

article thumbnailAb Anfang Juli startet das Haus Peters in seinen Kultursommer. In einer Doppelausstellung begegnen sich die Hamburger Malerin Meike Lipp (*1955), die aktuelle Bilder unter dem Ausstellungsmotto „Von der Elbe ans Meer“ zeigt, und eine Auswahl aus Horst Janssens Plakatkunst. Meike Lipp vertritt...