Oldenswort

 

Schon aus der Ferne ist die typische Silhouette von Oldenswort mit dem Kirchturm zu erkennen. Der Name Oldenswort leitet sich wahrscheinlich vom Namen Olde Warft (auf Hochdeutsch: alte Warft) ab. Oldenswort ist eines der wenigen Dörfer auf Eiderstedt mit einer intakten Infrastruktur, alle Dinge des täglichen Bedarfes und einiges mehr, kann man in den zahlreichen kleinen Läden in Oldenswort kaufen. Wer für das abendliche grillen am Strand von St. Peter Ording noch nach einer Wurst oder einem guten Steak sucht wird in Oldenswort bei er Landschlachterei Kühn sicherlich etwas finden. Die Hamburger Besucher kennen das prägnante Logo mit dem Leuchtturm von Westerhversand vielleicht von einem Besuch auf einem Hamburger Wochenmarkt.

Herrenhaus Hoyerswort

In Oldenswort befindet sich Eiderstedts einziges Herrenhaus, Hoyerswort. Es handelt sich um einen zweiflügeligen Bau der Renaissance mit einem Treppenturm. Im 16. Jahrhundert vom königlich dänischen Aufseher Caspar Hoyer gebaut, nahm hier 1713 der dänische König Friedrich IV. (Dänemark und Norwegen) die Kapitulation der in der Festung Tönning stationierten schwedischen Truppen unter Magnus Stenbock im Großen Nordischen Krieg entgegen, womit der Krieg faktisch entschieden war. Heute kann man in dem historischen Herrenhaus guten Kuchen essen und hin und wieder Livemusik hören.


Herrenhaus Hoyerswort

Die aus Backstein erbaute Oldensworter Kirche "St. Pankratius" geht auf einen romanischen Bau zurück, der wohl im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Sie hat eine hölzerne Kassettendecke. Die Innenausstattung stammt überwiegend aus dem 16. Jahrhundert.

Oldensworter Kirche

Kirche in Oldenswort, Halbinsel Eiderstedt

Oldensworter Kirche

Restauranttests Oldenswort

Hier geht es zu allen vom Eiderstedt.net-Team getesteten Restaurants.

Oldenswort – Daten und Fakten

Geografie und Verkehr

Oldenswort liegt etwa sieben Kilometer nördlich von Tönning und 17 Kilometer südlich von Husum an der Eider. Westlich verlaufen die Bundesstraße 5 und die Bahnlinie von Bad St. Peter-Ording nach Husum. Der Ort liegt in einem sehr flachen, landwirtschaftlich geprägten Marschgebiet. Schon aus der Ferne ist die typische Silhouette mit dem Kirchturm zu erkennen. Zum Schutz vor der Nordsee findet man in und um Oldenswort Deiche und Warften. Der Name Oldenswort leitet sich möglicherweise vom Namen Olde Warft (auf Hochdeutsch: alte Warft) ab. Es existieren heute noch einige Haubarge, große, fast quadratisch angelegte Bauernhäuser mit einem sehr hohen Reetdach, die typisch für die Halbinsel Eiderstedt sind.

Geschichte

Archäologische Funde aus der Zeit um Christi Geburt liegen vor, eine ausgeprägte Siedlungstätigkeit begann jedoch erst etwa 1.000 Jahre später. Oldenswort selbst war schon lange in der Geschichte bekannt und erhielt schon früh die Fleckengerechtigkeit, die der Ort 1800 wieder verloren hat. Im Jahr 1205 wird der Ort erstmals erwähnt. Bei der Kapelle landete König Abel von Dänemark, um mit den Friesen Krieg zu führen. Der Krieg endete für König Abel in einer Katastrophe. In der Marcellusflut erlitt Oldenswort schwere Schäden. Als 1415 und 1416 die Dithmarscher einfielen, wurde der Ort verwüstet und brannte nieder. Als die Kaiserlichen während des Dreißigjährigen Krieg das Land verwüsteten, war auch Oldenswort betroffen.

Im Laufe der Nordischen Kriege wurde die Stadt Tönning 1713 belagert, was auch negative Folgen für den Ort hatte. Im gleichen Jahr wurde eine Konvention zwischen Peter dem Großen und Friedrich IV. von Dänemark und Norwegen geschlossen. Im Jahre 1784 brannte ein großer Teil des Fleckens nieder, wurde aber bald wieder aufgebaut. Später verloren viele Einwohner ihr Hab und Gut durch den dänischen Staatsbankrott 1815, in dessen Folge das Gemeindegebiet um fast die Hälfte schrumpfte.

Wappen

Von einer goldenen Ähre mit nach außen gebogenen Hüllblättern in Blau und Rot geviert. In 1 eine goldene Kirche, in 4 ein goldener Dreimaster.

Basisdaten

Wappen:
Koordinaten: 54° 22′ N, 8° 55′ O
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis Nordfriesland
Amt: Eiderstedt
Höhe: 0 m ü. NN
Fläche: 45,84 km²
Einwohner: 1.232 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Postleitzahl 25870
Vorwahl: 04864
Adresse der Amtsverwaltung: Welter Str. 1, 25836 Garding

 

Oldenswort – Links

Private Seite über Oldenswort - oldenswort.net

Veranstaltungen und Essen im Herrenhaus Hoyerswort - www.hoyerswort.de

Gut Essen kann man im Handelskrug Oldenswort

Wer Urlaub in Oldenswort machen möchte kann sich an den Tourismusverein wenden.

Der Geschichte Oldenswort auf der Spur ist die AG Ortschronik

Der Landschlachter Kühn kommt aus Oldenswort, ist mit seinen Marktmobilen aber sogar bis Hamburg unterwegs.

Immer auf dem richtigen Pfad? Die Pfadfinder Oldenswort

article thumbnailWattwanderung für kleine Forscher- die "Small Five" Ihre Lütten können das Watt vor St. Peter-Ording unter Anleitung der Schutzstation Wattenmeer mal etwas genauer unter die Lupe nehmen und dabei vielleicht auch die berühmten Small five entdecken. Diese Wattführung im Weltnaturerbegebiet ist...

Social

FacebookTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvine
Pin It

Typisch Eiderstedt

Eine Sandbank ist nichts zum Ausruhen für müde Hitzlöper, sondern eine Ablagerung von Sand am Meeresgrund. Eine Sandbank kann sich auch über Meeress

...

Essen + Trinken