Brandgans

Eigentlich ist sie nur zur Hälfte eine Gans. Die Brandgans gehört zur Familie der Entenvögel und ist vom Aussehen und Verhalten her halb Gans und halb Ente. 
Charakteristisch für die Brandgänse sind das rotbraune Brustband und die schwarzen Gefiederteile an Körper und Kopf. Daher kommt wahrscheinlich auch der Anfang ihres Namens. Die Silbe "Brand" findet man häufig bei schwarzen oder schwarz gefleckten Tieren, die wie "angebrannt" aussehen.
Anzutreffen sind die Brandgänse hauptsächlich an den flachen Sand- und Wattküsten oder in Flussmündungen.
Eine angeborene Eigenschaft der Brandgänse ist die typische Trampelbewegung der Füße, mit denen sie im Boden versteckte Muscheln freilegen. Diese Trampelbewegungen kann man schon bei frisch geschlüpften Brandgans-Küken beobachten.

article thumbnailLauftreff in St. Peter-Ording Noch ist das neue Jahr jung und die guten Vorsätze frisch. Falls mehr Sport machen einer der guten Vorsätze zum Jahreswechsel war, ist der regelmäßige Lauftreff in St. Peter-Ording vielleicht ein guter Startpunkt. Unter fachkundiger Anleitung der Lauftrainer von TV...

Social

FacebookTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvine
Pin It

Typisch Eiderstedt

Lotto ist für den Eiderstedter nichts anderes als Bingo für den Rest der Welt. Außer dem Unterschied im Namen beendet man eine Runde nicht durch lau

...

Essen + Trinken